Journal, Videos

5 Fakten über Russell Crowe

Russell Crowe, der Name sollte eigentlich so gut wie jedem bekannt sein, der die letzten Jahre Kino und Homecinema geschaut hat. Ob in Rollen, wie “American Gangster” oder “Galdiator” – Crowes Liste an Filmen ist lang.

Passend zum neuen Kino-Film “UNHINGED- Ausser Kontrolle”, der am 16.07.2020 in den Kinos gestartet ist, haben wir mal ein paar Fakten für Euch, die der ein – oder andere sicherlich noch nicht kannte:

FAKT 1 – Crowe hat eine eigene Rugby-Mannschaft

Rugby ist in Neuseeland, der Heimat von Crowe, Nationalsportart. Anscheinend ist auch der „Gladiator“ großer Fan dieses Sports: Im Jahr 2006 kaufte Crowe die South Sydney Rabbitohs teilweise auf und konsolidierte den Klub finanziell. Bis heute ist er großer Anteilseigner.

FAKT 2 – Rockabilly Russel

Dass Schauspieler in frühen Jahren eine Karriere als Musiker angestrebt haben, ist nichts neues. Dass davon heute noch eine Menge Aufnahmen existieren, ist etwas weniger gewöhnlich. In den frühen 80er Jahren war Crowe in seiner neuseeländischen Heimat jedoch kein Unbekannter in der Szene. Als „Russ Le Roq“ nahm er Rockabilly-Musik auf. Der Titel seiner ersten Single kann dabei als Vorausblick auf seine Karriere gesehen werden: „I Just Wanna Be Like Marlon Brando“.

FAKT 3 – Aragorn Crowe?

Ob eine Rolle in Frage kommt oder nicht, dass müssen Crowe und Konsorten oft schon nach einem Blick ins Drehbuch und einem Gespräch mit dem Regisseur entscheiden. Aber die Rolle, die der Neuseeländer vor 20 Jahren abgelehnt hat, schmerzt rückblickend betrachtet dann wahrscheinlich doch. Ursprünglich war nämlich Russel Crowe es, der in der „Herr Der Ringe“-Trilogie als einer der Hauptcharaktere Aragorn vorgesehen war. Warum er es nicht gemacht hat? Der Grund lautet Peter Jackson. Laut Crowe wollte Regisseur Jackson die Rolle anders besetzen – das habe ihm ein unwohles Gefühl gegeben.

FAKT 4 – Er hat eine eigene Briefmarke

Offiziell ist Russell Crowe zwar Neuseeländer, den Großteil seines Lebens verbrachte er aber in Australien. Durch seine Verdienste als Schauspieler für „Down Under“ wurde ihm neben einer Vielzahl an Auszeichnungen daher auch als einzigem Nicht-Australier, neben Queen Elizabeth II., die Ehre zuteil, auf einer Briefmarke abgebildet zu sein.

FAKT 5 – The Rocky Horror Picture Crowe

Zurück zu den Anfängen: Seine ersten Gehversuche als Schauspieler machte Crowe als Musicaldarsteller in einer neuseeländischen Produktion der „Rocky Horror Show“ – er übernahm die Rolle des Eddie. Und weil das anscheinend so gut lief, spielte er einige Zeit später noch einmal in einer australischen Produktion des O’Brien-Musicals mit.

Richtige Fans haben das natürlich alles schon gewusst – Für mich waren auf jeden Fall ein paar neue Infos dabei.

Hier sind jetzt noch ein paar Infos für Euch zum neuen Fim:

UNHINGED – AUSSER KONTROLLE startet ab dem 16. Juli 2020 deutschlandweit in den Kinos und liefert langersehnte, hochspannende und actiongeladene Unterhaltung!

Zum Film

Es ist ein ganz normaler Morgen für Rachel (Caren Pistorius): Sie ist wieder mal zu spät dran und steckt im täglichen Verkehrschaos auf dem Weg zur Schule mit ihrem Sohn Kyle (Gabriel Bateman) fest, als ihr auch noch die wichtigste Klientin kündigt und der Autofahrer (Russell Crowe) vor ihr hartnäckig die grüne Ampel ignoriert. Laut hupend zieht sie an ihm vorbei und ahnt nicht, dass sie so zur Zielscheibe der geballten Wut eines Mannes wird, der nichts mehr zu verlieren hat. Entschlossen heftet er sich an Rachels Fersen, um ihr eine Reihe von Lektionen zu erteilen, die sie so schnell nicht vergessen wird. Und nicht nur sie ist sein Ziel, sondern auch alle, die sie liebt. Gnadenlos und scheinbar unaufhaltsam schlägt der Fremde immer wieder zu…

© LEONINE

Previous Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend