Center ParcsHotel TestTravel

Center Parcs Brauhaus

Die letzten Male hatten wir am Anreisetag eigentlich immer den Gasherd im Ferienhaus angeschmissen – Da wir wegen eines Staus (Sperrung der A7) leider ziemlich lange unterwegs waren, hatten wir uns beim letzten Besuch des Center Parcs Bispinger Heide dazu entschieden, im Brauhaus zu essen. Das Fazit vorab: Geschmacklich Top! Service und Preis Flop!

Reservierung

Wir hatten in unserem Fall keine Reservierung vorgenommen, da wir nicht mit einer so späten Anreise gerechnet hatten und als wir da waren, wollten wir so lange nicht mehr warten. Wir steuerten also direkt den Market Dome an und sahen uns dort um. Beim Brauhaus sah es noch nach freien Plätzen aus.

Das Angebot

Ob Speisen, die für ein Brauhaus bekannt sind, wie Rösti, Schnitzel und Hähnchen oder Burger mit Pommes – hier findet ihr eine gute Auswahl. Hin und wieder gibt es auch saisonale Angebote wie z.B. eine Oktober-Fest Karte. Leider konnte man diverse Dinge, die wir gerne von der Karte bestellt hätten nicht angeboten werden, da sie nicht „vorrätig“ waren. Fand ich recht arm für den „Anreisetag“.

Service

Sorry liebes Brauhaus aber hier kann ich nur sagen „sie waren bemüht“ und das galt eigentlich nur für eine Person:

Direkt bei betreten des Brauhaus war erst einmal über mehrere Minuten niemand zu sehen. Plötzlich stand ein junger Kellner dort und sah nicht unbedingt gestresst aus. Als meine Frau freundlich auf ihn zusteuerte, um nach einem Tisch zu fragen drehte dieser sich wortlos um und verschwand bevor meine Frau überhaupt die Möglichkeit hatte eine Frage zu stellen.

Von dieser Situation völlig genervt, setzen wir uns dann einfach an einen „Reserviert“ Tisch um auf die Reaktion des Personals zu warten – Die Reaktion blieb auch nicht lange aus, als eine kleine Truppe auflief, die scheinbar reserviert hatte und von einer Dame bedient wurden, die scheinbar etwas mehr zu sagen hatte und das ganze leitete. Nach einem recht schrulligen „Wer hat Sie denn da hingesetzt?“ platzte mir dann die Hutschnur und ich habe der Dame in sehr forschem Ton erklärt, dass wir uns dort einfach so hingesetzt haben, da sich ja niemand genötigt fühlte mit uns zu sprechen und wir mehr als 10 Minuten dumm stehen gelassen wurden. Die gastro-typische Ausrede „Wir haben Personalmangel“ folgte natürlich direkt, aber immerhin auch eine Entschuldigung und man sagte uns wir könnten dort sitzen bleiben – DANKE dass wir nicht aufstehen mussten um weitere 10 Minuten zu warten, in denen man uns ignoriert.

Die Karte und die Möglichkeit schon mal Getränke zu bestellen kamen dann schneller als ich erwartet hatte. Leider enttäuschend war dann dass Dinge auf der Karte nicht angeboten werden konnten. So bestellte ich einen Burger und Pommes, da kann man ja nicht viel falsch machen.

Ich habe den ganzen Abend ein wenig die Szenerie beobachtet weil ich dachte, vielleicht habe ich ja wirklich über reagiert – Aber als ich gesehen, habe dass die männlichen Kellner zum einen wohl reine „Abräumer“ waren, stumm oder Sprechverbot hatten und Gäste nicht wirklich gesehen haben, hat mich im Endeffekt auch nichts mehr gewundert.

Preise

Schaut Euch mal das Bild oben an – Welchen Preis würdet ihr für diese Menge ( ja paar Pommes hatte ich schon gegessen vor dem Foto) zahlen? Glaubt mir, wenn ich Euch sage, dass ich sage und schreibe 18! € für dieses Menü bezahlt habe. Keine Frage, geschmacklich war der Burger echt super – die Pommes knusprig – Aber fast 20 € für ein Menü, von dem man gerade so satt wird finde ich schon fast unverschämt. SERVICE kann in diesem Preis jedenfalls nicht drin stecken, denn den habe ich den Abend kaum gesehen.

Fazit

Die Dame, die uns bedient hatte konnte durch ihre freundliche Art und durch das Erkundigen, ob wir mit allem zufrieden sind, ein paar Punkte rausholen. Alles in allem war der Besuch im Brauhaus aber sehr enttäuschend.

Was wir sonst so beim letzten Besuch erlebt haben, seht ihr in diesem Video:

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie-Einstellungen