TechnikTestberichte

Amazon Echo Buds – Tolle Kopfhörer mit einer Schwäche: Alexa

Meine zuletzt gekauften Kopfhörer habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit- Jedoch stört mich bei denen immer wieder mal die Kabelverbindung zwischen beiden Steckern und der Bügel ist auch nicht immer angenehm. Vor einigen Monaten hatte Amazon seine Echo Buds angekündigt. Da ich zur der Zeit auf der Suche nach guten kabellosen InEar Kopfhörern war und nicht den wieder gestiegenen Preis für die Apple AirPods Pro zahlen wollte, dachte ich wäre dies der richtige Moment, die Echo Buds vorzubestellen.

Die Echo Buds (gen. 2)

Ende Februar war es soweit und ich habe meine Echo Buds bekommen. Natürlich schnell ausgepackt, Handy bereit gelegt und die Kopfhörer mit Bluetooth verbunden – Prompt bekam ich die Meldung, „bitte installieren Sie die Alexa App und beenden sie dort die Einrichtung“ – Wie gesagt, so auch getan. Kurze Zeit später schallte mein aktuelles Lieblingslied* auf meinen neuen Echo Buds.

Lieferumfang:

© Amazon
  • Kabelloses Ladeetui
  • Echo Buds
  • Ohrbügel und Ohrpolster zum Anpassen
  • USB-C Kabel

Technische Infos:

© Amazon

Die Stärken

Neben der wirklich guten Soundqualität hat mich auf jeden Fall das Noice Cancelling überzeugt, denn während ich mit lauter Musik im Ohr, hier durch meine Wohnung lief und überall klopfte und klapperte, um zu testen, ob ich wirklich nichts höre – Stand mein Sohn plötzlich hinter mir, der vorher noch versucht hatte mit Sturmklingeln auf sich aufmerksam zu machen. Nach einem kurzen Schreckmoment und dem darauf folgenden Lachanfall, hatten mich die Echo Buds von dieser Funktion auf jeden Fall überzeugt. Immer wieder wenn ich mal die nervige Nachbarschaft ausblenden wollte, holte ich meine Echo Buds raus und konnte so in Ruhe arbeiten oder einfach mal relaxen. Wer seine Umgebung wahrnehmen möchte kann das ganz einfach durch längeren Druck auf die Buds.

Die eine Schwäche

Trotz allen Stärken, die das ganze Setup bietet, habe ich mich entschlossen die Echo Buds nicht zu behalten, sondern sie wieder zurück zu schicken. Leider hat das Ganze nämlich eine Schwäche, die ich leider nicht übersehen kann und die mir in den letzten Tagen immer wieder Probleme bereitet hat und das ist die ALEXA App.

Ohne die Alexa App sind die Kopfhörer nicht zu gebrauchen – Das bemerkte ich leider, als ich im Fitness-Studio meine neuen Kopfhörer direkt beim Sport testen wollte. Mein Handy findet sie zwar via Bluetooth, sollte jedoch die Einrichtung in der App nicht funktionieren (was in den letzten Tagen bei mir der Fall war), sind sie schlichtweg nutzlos. Die sich ständig wiederholende Aufforderung, meine Einrichtung in der App fortzusetzen und das in 4 verschiedenen Sprachen in einer Dauerschleife, macht einen geradezu wahnsinnig und führt auch nicht zum gewünschten Ziel. Es würde schon reichen diese Ansage einmal abzuspielen und gut ist.

Trotz mehrfacher Versuche konnte ich die Echo Buds nicht mehr in der App einrichten und somit hatten sie einfach keine Funktion mehr. Sorry Amazon aber das ist ganz großer Unfug! – Die Grundfunktion, dass ich über die Kopfhörer einfach nur Musik hören kann, muss gewährleistet sein – auch OHNE App. Wenn ich dann auf bestimmte Funktionen zugreifen will ( Noice Cacelling, Anrufsteuerung etc.) kann ich das ja App-Abhängig machen.

Da ich hier also Kopfhörer ohne Funktion habe, bleibt mir nichts anderes übrig als sie zurück zu schicken. Schade – Man hätte eine gute Alternative für die teureren Apple Produkte anbieten können.

Amazon Echo Buds

139,99 €
7.8

Soundqualität

8.5/10

Passform

8.5/10

Noice Cancelling

9.0/10

Funktion

5.0/10

Pros

  • Kaum Geräusche zu hören bei Noice Cancelling
  • Umschaltbar auf Umgebungsgeräusche
  • Tolle Ton Qualität

Cons

  • Nur mit Alexa App zu verwenden
  • Wenn App Fehler hat, keine Funktion mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie-Einstellungen