Auto & MotorsportJournal

BMW Group gibt erste Einblicke in den neuen Entwicklungsstandort in Sokolov

Mit der vorzeitigen Nutzung zweier Streckenabschnitte entwickelt die BMW Group die Testszenarien für neue Assistenzsysteme zum autonomen Fahren weiter. Exklusive Testläufe mit Prototypen auf sechs Kilometer langem, autobahnähnlichem Rundkurs. Vollständige Inbetriebnahme für Sommer 2023 geplant.

Mit der vorzeitigen Nutzung zweier Testareale ist ein wichtiger Meilenstein beim Aufbau des ersten Entwicklungsstandorts der BMW Group
in Mitteleuropa erreicht. Die BMW Group stellt Gästen aus Politik und Medien im neuen BMW Group Future Mobility Center in Sokolov die ersten zwei Streckenabschnitte zur Erprobung autonomer Fahrzeuge und Assistenzsysteme vor. Am neuen Erprobungsstandort wird die BMW Group zukunftsweisende Themen wie Elektrifizierung, Digitalisierung und automatisiertes Fahren weiter vorantreiben. Das Erprobungsgelände in der Region Karlsbad liegt etwa zweieinhalb Stunden vom Hauptentwicklungsstandort der BMW Group, dem Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) in München, entfernt.

Mit der vorzeitigen Nutzung zweier Testareale ist ein wichtiger Meilenstein beim Aufbau des ersten Entwicklungsstandorts der BMW Group
in Mitteleuropa erreicht. Die BMW Group stellt Gästen aus Politik und Medien im neuen BMW Group Future Mobility Center in Sokolov die ersten zwei Streckenabschnitte zur Erprobung autonomer Fahrzeuge und Assistenzsysteme vor. Am neuen Erprobungsstandort wird die BMW Group zukunftsweisende Themen wie Elektrifizierung, Digitalisierung und automatisiertes Fahren weiter vorantreiben. Das Erprobungsgelände in der Region Karlsbad liegt etwa zweieinhalb Stunden vom Hauptentwicklungsstandort der BMW Group, dem Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) in München, entfernt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie-Einstellungen