Travel

Mit dem Bus nach Paris

“Einmal nach Paris” war Nicoles Wunsch, naja und meiner natürlich auch. Da wir aber nicht unbedingt das reise-tauglichste Auto hatten, war Der Elsetaler für uns die nächste Alternative, kostengünstig nach Paris zu kommen.

Freitag Abend ging es los – Um 23 Uhr holte uns der Bus vom Hauptbahnhof Bielefeld ab. Wir hatten acht Stunden fahrt vor uns, was bedeutete wir mussten auf der Fahrt ein wenig versuchen zu schlafen, denn wir hatten einen ganzen Tag in Paris zur Verfügung.

In Paris angekommen

Straßenschild Paris
© Patrick Kreft

Die Pariser haben Humor – Das stand schon einmal fest. Als uns der Bus mitten in Paris auf unsere Tagestour in die Stadt entlassen hat, entdeckte ich dieses lustige Verkehrsschild. Ich fand es sehr interessant, dass die Stad dieses Schild nicht hat reinigen oder ersetzen lassen – So etwas würde man in Bielefeld sicher nicht lange sehen.

Dann ging es los und wir machten uns auf den Weg, die Stadt der Liebe ein wenig zu erkunden.

Der Eiffelturm

Eiffelturm Paris
Auf Fotos wirkt er immer gigantisch groß.

Das Wetter spielte, bis auf eine Stunde den ganzen Tag mit und wir hatten einen wunderschönen, sonnigen Tag in Paris. In der einen Regenstunde haben wir uns in ein Cafe´zurück gezogen. Ein kleiner Tipp – Ein Cappuccino in einem “Künstler-Cafe´” kostet ein kleines Vermögen.

Natürlich war eine der ersten Anlaufstellen das wohl berühmteste Wahrzeichen der Welt – Der Eiffelturm. Ich war sehr glücklich, ihn mal live gesehen zu haben. Von der Größe, war ich allerdings sehr überrascht, denn ich hatte ihn mir wirklich größer vorgestellt. Eine Tour auf den Turm haben wir nicht gebucht, denn die Wartezeit hätte unseren Rahmen für den Tag gesprengt und wir wollten ja noch etwas mehr von Paris sehen.

Und noch ein Rat – Rund um den Eiffelturm befinden sich die skurrilsten Personen, interessante Künstler – Aber leider tummeln sich da auch Abzocker. Neben Unterschriftensammlern, die illegal Geldspenden sammeln und Euch beklauen wollen, sind dort Hütchenspieler und Trickdiebe unterwegs. Aber das soll jetzt vor einem Besuch nicht abschrecken. In unserem kleinen Ratgeber “Das solltest du in Paris besser nicht machen“, gebe ich Euch ein paar Tipps.

TOP 5 Tipps für einen Tag Paris

  1. Eiffelturm besuchen
  2. Abzocker ignorieren und alles verneinen
  3. Beim Sacré-Cœur die Aussicht auf den beleuchteten Eiffelturm genießen
  4. Tuileriengarten (Jardin des Tuileries) besuchen
  5. Den Invalidendom besuchen
Previous ArticleNext Article

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Send this to a friend