Beardwide, Körper & Seele, Lifestyle

Beardwide Box September – “Kannst du in der Pfeife rauchen!”

Der September ist zwar fast vorbei, aber natürlich sollt ihr noch erfahren was in der Beardwide Box September enthalten ist. Sehr neugierig hat mich auf jeden Fall eins der der drei Öle gemacht. “The Tobacconist”.

Bevor ich jetzt auf die Bartöle eingehe, eine kleine Info in eigener Sache. Wie Euch vielleicht aufgefallen ist, hänge ich ein wenig mit den Bartöl-Tests der Boxen hinterher. Eigentlich hatte ich bisher geplant, immer erst eine Flasche komplett aufzubrauchen und dann den Testbericht zu schreiben, aber wenn ich das so beibehalte, werde ich viel zu viel Zeitrückstand aufbauen. Daher werde ich ab Oktober jede Woche einen Bartöl-Test veröffentlichen. Bedeutet aber auch, dass ich ein Bartöl “nur” eine Woche lang testen werden. Ich werde nämlich auch noch ein paar weitere Produkte und auch andere Öle mit in die Testreihe aufnehmen. Aber jetzt wieder zur Beardwide Box September.

Das Deutsche “Eisenkraut”

Schade – Einfach zu wenig zum testen.

Tatsächlich haben wir in dieser Beardwide Box ein Bartöl aus dem eigenen Land und zwar aus München. Bastian Beyer hat in Bayern ( und nein, das habe ich mir jetzt nicht so ausgedacht, der Name ist echt) ein Bartöl mit hochwertigen Zutaten, wie Lavendel und Eisenkraut, produziert. Es soll den Bart einfach unendlich weich machen, was für mich auf jeden Fall sehr interessant wäre. Problem dabei: Es handelt sich um ein 2ml Testfläschchen und damit kann ich kaum einen richtigen Test starten. Beyer´s Oil “Eisenkraut” ist auf jeden Fall auch in Deutschland zu bekommen, vielleicht ergibt sich ja nochmal ein Test mit einer angemessenen Menge.

Bradabrat: Bole – Der Bulgare

Das ist schon wieder eine ganz andere Hausnummer- Mit 18 ml würde ich hier für einen Test recht lange brauchen, wenn ich die ganze Flasche erst leeren wollte. 3 bulgarische, bärtige Brüder in der Hauptstadt des Balkanstaats ( ja ich höre ja schon auf) taten sich zusammen und erschufen die Marke “Bradabrat”. Auf Basis hochwertiger Zutaten kreieren sie unter anderem das Bartöl “Bole” welches frei von künstlichen Zusatzstoffen oder Farbstoffen produziert wird. Erdig und fruchtig machen das Bartöl zu einem maskulinen Erlebnis.

Erst Cannabis, jetzt Tabak

Ich glaube, wenn ein Bartöl aus britischem Hause kommt, weckt das schon ein gewisses Grundvertrauen. Auch wenn diese Bartexperten im schottischen Glasgow sitzen, verweist der Name “Bedfordshire Beard Co” immer noch auf die tiefen Wurzeln der englischen Grafschaft. Passend zum Herbst kommt dieses Bartöl ins Haus geflattert und verspricht mit schwarzem Pfefferöl, ätherischem Tabaköl und Vanille einen Duft, den ich schon damals sehr gemocht hab, wenn jemand neben mir stand und Pfeife rauchte. Ich bin wirklich gespannt auf dieses Öl, welches auch mit hervorragenden Pflegeeigenschaften punkten soll.

Die Beardwide-Box bekommst du hier: https://beardwide.com/

Previous ArticleNext Article

3 Comments

  1. Hmmm, also 2ml sind ja nun nicht wirklich der Bringer. Da ist die Frage, gibt der Hersteller nicht mehr raus, oder will Beardwide da etwas sparen? Ich find die Bartöle aus anderen Ländern eh die Interessanteren, von daher ist das egal.

    Viele Grüße aus Stuttgart

    Sven

    1. Hallo Sven,

      ja schauen wir mal. Das schöne wäre halt, dass es dieses Öl auch mal in Deutschland zu beziehen gibt. Aber die anderen machen schon Spaß zu testen – Auch die Geschichten dahinter sind echt klasse.

      LG
      Patrick

    2. Hi Sven, Nein wir wollen nichts sparen 😊 leider haben manche Hersteller nur 2 ml Einheiten verfügbar. Wenn wir trotzdem meinen, das Öl sollte in die Box, dann kommt es hinein und wir lassen uns noch was dazu einfallen. Mittlerweile sind viele der Bartöle aus unserer Box auch einzeln im Shop erhältlich. Beste Grüße, Vincent von Beardwide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Send this to a friend