BBQ - Linse grillt, Lifestyle, Testbericht

CurryQuickie: So schmeckt uns die Fertigwurst aus Bochum

Herbert Grönemeyer hat es bereits gesungen: “Kommse vonne Schicht, wat schönret gibt et nich, als wie Currywurst”. Wir testen ob der CurryQuickie vom Bratwursthaus Bochum eine Alternative zur frisch gegrillten ist.

Handgemacht aus Bochum

CurryQuickie -Das Bochumer Original
Das Bochumer Original

Passend zum Start der neuen Kategorie “BBQ-Linse grillt“, hat mich das Bratwursthaus Bochum angeschrieben und gefragt, ob ich nicht mal deren CurryQuickie testen möchte. Nach ein paar Worten, dachte ich erst “Och nee, nicht wieder eine matschige Bockwurst mit Industriesoße”. Ich wurde aber schnell eines Besseren belehrt, denn es handelt sich um eine handgegrillte Bratwurst, mit einer hausgemachten Currysoße. Wurst und Soße auch noch von einander getrennt. Da konnte ich als Manta-Platte-Freund und Currywurst-Liebhaber natürlich nicht nein sagen. Prompt bekam ich ein Paket mit dem Hinweis auf verderbliche Produkte, nein keine Sorge – Kein Gammelfleisch – Das Bratwursthaus hat mir ihre Besten CurryQuickie`s geschickt.

Gut gekühlt auch bei 37°C

Lebensmittel bei diesen Temperaturen zu verschicken ist sicherlich für Onlineshops eine große Herausforderung. Das Bratwursthaus hat sie aber gemeistert, denn das Paket beinhaltete ein dicht verpacktes Päckchen aus spezieller Kühlhaltefolie (man kennt sie aus den Kühltaschen im Kaufhaus) und so etwas wie Eiswürfelbeutel mit gefrorenem Inhalt. Trotz dass das Paket noch ein paar Stunden beim Nachbarn lag, da wir uns erst einmal im Freibad abgekühlt hatten, war alles bestens gekühlt. Hungrig vom Schwimmen habe ich meine Kinder an den Tisch gesetzt und dann haben wir los probiert.

Schon mal auf dem Kamin-Grill gegrillt? Ich verrate Euch die Vor- und Nachteile

Feuriger Start: Der ChiliQuickie

ChliliQuickie
Die Wurst ist der “Burner”

Es handelt sich hier nicht um fragwürdige Praktiken zweier Liebenden, sondern um eine echt hotte Wurst. Die Chilisoße ist fruchtig, aber ordentlich scharf im Abgang. Mein Sohn fand sie mit seinen 10 Jahren “GEIL”, meiner Tochter (15) ist sie zu scharf. Ich fand sie echt ok. Es ist eine scharfe Soße, aber sie brennt einem nicht permanent die Schleimhäute weg, sodass man nichts anderes als Schärfe schmeckt.

Das Bochumer Original

Ich muss gestehen, ich habe in Bochum noch keine Currywurst gegessen, aber wenn dies das Original ist, bin ich schon ein bisschen neidisch auf die Bochumer. Dieser CurryQuickie schmeckte so, wie eine Currywurst schmecken muss: Eine leichte Schärfe ( die meiner Tochter noch immer zu scharf war), fruchtig und eine schöne Curry-Note. Ich kann mir bereits jetzt vorstellen, wieso Herbert Grönemeyer, TV-Koch Nelson Müller und Ingolf Lück so begeistert vom Bratwursthaus sind.

CurryQuickie mit milder Currysoße
CurryQuickie mit milder Currysoße

Der Sieger: CurryQuickie mit milder Currysoße

Wir hatten auch nach der zweiten Packung Currywurst noch nicht genug, also schmiss ich noch die dritte Variante in die Mikrowelle. Unser Gaumen bekam einen kleinen, aber feinen “Gaumen-Orgasmus”, wie Frank Rosin es immer nennt, übrigens auch ein Kenner von Currywurst und seine Meinung würde mich auch einmal interessieren. Diese milde Currysoße ist wirklich sehr mild, lecker fruchtig und angenehm süßlich und schmeckt einfach nur großartig. Wir drei Tester waren uns sicher: Das ist unser Lieblings-CurryQuickie.

Die Wurst

CurryQuickie
CurryQuickie – Eine köstliche Bratwurst

Jetzt sind wir zwar auf die Soßen eingegangen, aber was ist eigentlich mit dem Wichtigsten: Der Wurst?
Einen dicken Pluspunkt erhält das Bratwursthaus dafür, dass es sich um eine gegrillte Bratwurst handelt und nicht um eine matschige Bockwurst, wie es andere Fertiggerichte-Hersteller anbieten. Doch wie ist die Wurst aus der Packung? Man kann es etwa so vergleichen: Du grillst eine Wurst und isst sie nicht beim Grillabend, sondern wärmst sie am Folgetag in der Mikrowelle auf. Sie schmeckt noch immer lecker und frisch, es fehlt ein wenig das “knackige” wie es bei einer frisch gegrillten Wurst üblich ist. Die Bratwurst hat eine gute Würze und einen super Geschmack, ich werde sie definitiv mal für einen Grillabend bestellen und sie pur und frisch gegrillt genießen.

Die Zubereitung

Klingt einfach, ist es auch – fast! Laut Packung entfernt ihr den Papp-Mantel, nehmt den dort befindlichen Piekser und stecht damit ein paar mal in die Abdeckfolie der Plastikschale. Hier muss ich sagen gibt es ein Problem – Die Folie ist so fest, dass der erste Plastik-Piekser gleich zerbrochen ist. Wir haben dann eine Gabel genommen. Sticht man jedoch in das Soßenfach gibt das eine kleine Sauerei und man sollte nicht unbedingt das reinweiße Ausgeh-Hemd anhaben. Hat man die Folie ordentlich durchlöchert, kommt die Schale mit Folie für 90 Sekunden in die Mikrowelle. Fertig ist die Wurst. Jetzt noch vorsichtig die Folie entfernen, was sehr Mühelos geht, und dann kann die Currywurst verspeist werden. Jetzt kann man auch ohne Probleme einen Piekser verwenden.

Fazit

Für alle, die einfach mal Bock auf eine Currywurst haben, ist der CurryQuickie vom Bratwursthaus wirklich eine klasse Alternative, wenn du wegen einer Wurst den Grill aufbauen, Kohle vorheizen und hinterher alles wieder sauber machen musst. Den CurryQuickie nimmst du aus dem Kühlschrank und hast in knapp 2 Minuten eine leckere Currywurst. Für unsere Center Parcs Urlaube sehe ich hier ebenfalls eine tolle Möglichkeit für den Anreisetag oder Abreisevorabend – Das werden wir das nächste mal testen. Auf jeden Fall gefällt mir der Geschmack der Wurst und alleine deswegen werde ich mich mal beim Bratwursthaus mit Wurst eindecken.

Wenn ihr das auch machen wollt, oder den CurryQuickie mal probieren wollt, dann schaut Euch mal bei www.Bratwursthaus.com um.
Neukunden erhalten mit dem Gutscheincode FBWH6K* die erste Bestellung versandkostenfrei (Einmalig verwendbar, nur für Neukunden)

*Gutscheincode ohne Gewähr auf Funktion.

Previous ArticleNext Article

3 Comments

    1. Moin Martin.
      Danke für deinen Kommentar.
      Die “Haut” ist halt weich, wie von einer aufgewärmten Bratwurst, aber das macht die Wurst nicht weniger Lecker 😉
      Grüß den Dom
      Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Send this to a friend