Fotografie / VideoTechnik
Trend

Mein VLOG Setup 2021

Während mich damals der Trend erreichte und ich auch mit der Canon Legria Mini X vloggte, hatte ich mich dann aber schnell mit dem Gedanken angefreundet, ein etwas hochwertigeres Setup zu kaufen. Versteht mich nicht falsch, die Legria ist auch heute noch eine coole Cam und aktuell ist sie auch richtig teuer. Dennoch wollte ich nicht immer umständlich zwischen Foto- und Videokamera wechseln sondern am liebsten beides in einem.

Die Alpha 6500*

Obwohl ich mit den Modellen A6000 und A6300 von Sony geliebäugelt hatte, kam zu dem Zeitpunkt die A6500 auf den Markt und diese hatte die „Probleme“ welche seine Vorgänger noch hatten ( z.B. Überhitzung) nicht mehr.

Das Mikrofon*

Ich habe zwar auch das RODE Videomic*, welches ein echt gutes Mikro ist, aber ich wollte gerne eins, was nicht auf eine externe Stromquelle angewiesen ist. Somit hatte ich mich ungeschaut und das Sony ECM-GZ1M Zoom-Mikrofon gefunden, welches zum einen vom kameraeigenen Akku mit Strom gespeist wird und zum anderen echt unauffällig auf der Kamera sitzt.

Das Stativ*

Beim Stativ gibt es zig verschiedene Möglichkeiten, die man wählen kann. Man muss nicht mal ein Stativ nehmen, denn die A6500 ist durch ihre Größe sehr gut in der Hand zu halten. Ich habe mich trotzdem für das Joby Gorillpod entschieden, da ich die Kamera so auch mal etwas erhöht hinstellen, sie ausrichten oder sogar mal an Bäumen oder Geländern befestigen kann, um mich zu filmen.

Das Obektiv*

Beim Objektiv scheiden sich die Geister und da ist der Geschmack schon sehr entscheidend. Man kann nämlich ohne Probleme mit dem Kit-Objektiv 16-70mm vloggen, auch wenn eine kleine Brennweite wie 10/12mm doch ideal wäre. Das Problem ist die Tiefenschärfe, denn mit einem 16mm F4.0 gibt es leider kein schönes Bokeh, was einen dann doch etwas vom Hintergrund abhebt. Darum habe ich mir das SIGMA 16 mm F1.4 gegönnt, welches ein richtig schönes Bokeh zaubert. Und für die Leistung ist der Preis echt top!

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"