LifestyleSegeln

1,2 oder 3 – Wieviel Rümpfe dürfen es sein?

Katamarane sieht man in nahezu jeder Marina stehen, die man im Urlaub einmal besucht. Bis vor ein paar Tagen waren diese 2-Rümpfer auch das maximale was ich an „Multihull“ verstanden habe – dann kam YouTube.

© alficc – Stock.Adobe.com

Wer kennt nicht die Bilder von weißen GFK Segelyachten in türkisblauem Wasser, mit doppeltem Rumpf und einem Netz, wo sich wunderschöne Frauen in der Sonne rekeln. Diese und die bekannten „Monohull“ Yachten, die nur einen Rumpf haben und eher immer so die „Spießer-Version“ von Segelbooten waren, kannte ich bisher. Wobei man die Katamarane auch oft in Zusammenhang mit Charter-Firmen kannte, die ihre Boote an Hobbyskipper in bekannten Segelgebieten vermieten.

© De Visu – Stock.Adobe.com

Vor ein paar Tagen dann entdeckte ich beim Binge Watching des YouTube Kanals BootsProfis einen Trimaran – Tri-Was? Ja auch ich stellte mir die Frage was das ist und startete gespannt das Video. Und da stand sie dann – Eine weiße Schönheit mit 3 Rümpfen (klingt komisch ich weiß).

© NEEL-Trimarans.com

Eine Neel 47 wurde in dem Video vorgestellt und getestet. Bis zu diesem Video kannte ich zwar Boote mit 3 Rümpfen, aber die äußeren beiden sahen bei denen immer aus wie fahren mit „Stützrädern“. Dass diese Rümpfe bei den Segelyachten reine Raumwunder sind, war mir nicht bekannt und ich war total begeistert.

So stellte ich mir die Frage – Wann kauft man ein Segelboot mit 3 Rümpfen – Zum einen muss man sagen: „Wenn man es sich leisten kann“, denn die Dinger kosten auch locker mal das 3 Fache einer Monohull-Segelyacht, zum anderen ist die Frage ob man den Platz braucht. Wer seinen Sommerurlaub mal auf seinem Segelboot verbringen möchte, wird kaum dafür ein Vermögen hinblättern wie für ein Einfamilien-Haus. Diese Modelle sehe ich eher für „Aussteiger“, die ihr Leben ins Boot verlagern und dort vielleicht sogar mit Familie unter kommen wollen. Mich hat das Platzangebot, das Design und das Konzept einer Multihull-Segelyacht auf jeden Fall überzeugt und begeistert.

Wie ist es bei Euch? Wäre ein Mehr-Rümpfer etwas für Euch oder liebt ihr eher das gleiten mit einem Rumpf durch die Weltmeere?

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie-Einstellungen