Körper & Seele, Lifestyle

Movember Foundation – Ich bin jetzt MoBro

Männer haben es mit einer Gesundheitskrise zu tun, über die nicht gesprochen wird. Sie sterben zu jung und vor Ihrer Zeit. Die Movember Foundation tut etwas dagegen und ich unterstütze sie dabei.

Was ist die Movember Foundation?

Sie ist eine Stiftung, die sich das ganze Jahr über weltweit für die Männergesundheit einsetzt. Sie widmen sich einigen der größten Gesundheitsprobleme von Männern: Prostata- und Hodenkrebs , einer schlechten psychischen Gesundheit sowie der Suizidprävention.

Was machen sie?

Die Movember Foundation weiß, wie man die innovativsten Forschungsprojekte findet und finanziert, um sowohl global, als auch lokal etwas zu bewirken. Sie sind unabhängig von staatlicher Förderung, so dass sie den Status quo infrage stellen und schneller in das investieren können, was funktioniert. In 13 Jahren hat sie weltweit mehr als 1.200 Projekte zur Männergesundheit finanziert.

Wie unterstütze ich?

Auf meinem eingerichteten MoSpace sammle ich aktiv Spenden ( uns spende selber) für die Movember Foundation. Auf einen Schnurbart (alleine) verzichte ich bisweilen noch, denn dafür ist mein Vollbart mir momentan einfach zu wichtig. Außerdem werde ich Events veranstalten und weitere MoBro’s ins Boot holen, um die Movember Foundation mehr zu pushen.

Wie kannst du unterstützen?

Ganz einfach – Spende was du entbehren kannst über meinen MoSpace oder richte dir einen eigenen ein. Das ist kein Akt, dauert ein paar Minuten und du kannst so Freunde und Familie bitten, Movember in deinem Namen zu unterstützen. Spreche bitte auch andere auf Movember an, zeige ihnen deinen oder meinen MoSpace und mache sie aufmerksam.

 

Hinweis: Es wird sicherlich den/ die eine/n oder andere/n geben, der/ die sich fragt “Wieso denn nur Männergesundheit, Frauen sind doch genau so wichtig” – Das ist völlig korrekt und ich unterstütze auch noch andere Organisationen. Das Thema Prostata-Krebs ist nur leider in meinem Freundes-, wie auch im Familienkreis Thema und daher liegt mir es noch mehr am Herzen dort für die Forschung und Prävention zu unterstützen. 
Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Send this to a friend